Amblyopiescreening

Als Amblyopie wird eine Sehschwäche bezeichnet, die auf keiner organischen Ursache beruht, d.h.,die zum Sehen notwendigen Strukturen im Auge sind völlig normal entwickelt. Dennoch sehen die betroffenen Kinder unscharf, konturen- und kontrastarm. Ursache hierfür ist, dass das Gehirn ein Auge "bevorzugt", die Bilder des anderen Auges vernachlässigt und so das Sehen nicht korrekt erlernt wird.

 

Meist entwickelt sich eine Amplyopie bei Kindern in den ersten Lebensmonaten. Wird diese nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, bleibt die Schwachsichtigkeit lebenslang bestehen.

 

Das Amplyopiescreening ist eine völlig schmerzfreie und gefahrlose Untersuchung, die nur wenige Sekunden dauert und bereits im Säuglingsalter durchgeführt werden kann. 

 

Die Kosten für das Screening werden von den gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des Hausarztprogrammes meist übernommen, die privaten Versicherer übernehmen die Kosten im Regelfall.

 

Für gesetzlich Versicherte, die nicht am Hausarztprogramm teilnehmen, bieten wir die Untersuchung als IGeL an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinderarztpraxis Fehr